Aufgabe:
Grössere Flexibilität in der Produktion und Reduzierung der Nacharbeitsvorgänge, um die Komplettbearbeitung des Teils auf einer einzigen Maschine zu ermöglichen.

Lösung:
Die Mehrspindel-Drehmaschine Tornos MultiSwiss 8x26 mit der FANUC CNC Steuerung kombiniert benutzerfreundliche Bedienung mit sehr hoher Präzision, Zuverlässigkeit und Effizienz in der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung. In ihrer fortschrittlichsten Version verfügt die CNC 30i-B über 15 Kanäle für 96 Achsen, darunter 24 Spindelachsen. Vorbeugende Wartungsfunktionen und Dual Check Safety-Sicherheitsfunktionen sind ebenfalls integriert.

Ergebnis:
Als Spitzenreiter im Bereich der leistungsstarken Nano-CNCs für komplexe, schnelle, mehrachsige Präzisionsmaschinen mit mehrkanaliger Funktionalität, ist die FANUC CNC 30i-B für die anspruchsvollsten Herausforderungen ausgelegt. Mit mehr als 300 weltweit verkauften MultiSwiss Mehrspindel-Drehmaschinen bezeugt Tornos, dass die FANUC-Steuerungen, Antriebe sowie die gesamte FANUC-Organisation diese mehr als erfüllen.

Für komplexeste Anwendungen bietet die FANUC CNC 30i-B die fortschrittlichsten Lösungen, wie der Besuch bei einem Testkunden von Tornos MultiSwiss Drehmaschinen bezeugt.

Flexibilität der CNCs und der internationale FANUC Service

Heute beschäftigt G&Y Leuenberger in Eschert rund 40 Mitarbeiter. Die Hauptabsatzmärkte liegen in den Bereichen Feinmechanik, Kontrollvorrichtungen, Verbindungstechnik, Luxusgüter, Uhren und Armaturen. Etwa vierzig Langdrehmaschinen, davon 25 numerisch gesteuerte, bilden den Maschinenpark der Einspindel-Drehmaschinen «FANUC CNCs haben in unserem Unternehmen einen wachsenden Platz eingenommen, weil sie unserer Produktion eine große Flexibilität verleihen», erklärt Boris Leuenberger zu Beginn unseres Interviews.

«Die Einführung von CNC-Maschinen hat es ermöglicht, die Anzahl der Nacharbeitsvorgänge zu reduzieren, vor allem um die Teile auf einer einzigen Maschine vollständig zu bearbeiten», betont der junge Geschäftsführer.

Die geografische und kulturelle Nähe des Maschinenherstellers Tornos hat zum Aufbau einer soliden Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen beigetragen. Somit wurde G&Y Leuenberger natürlich zu einem der Testkunden für Prototypen von neuen Drehautomaten, die vom Entwicklungsbüro des Herstellers aus Moutier entworfen wurden. FANUC Switzerland, welche im vergangenen Jahr ihr 30-jähriges Firmenjubiläum feierten, begleiten diese Zusammenarbeit seit der ersten Stunde mit einer bedeutenden technologischen Unterstützung. Brice Renggli, Marketing Manager und Competitive Intelligence Manager bei Tornos SA, unterstreicht die Qualität der Partnerschaft zwischen Tornos und FANUC : «Seit dreissig Jahren begleitet uns FANUC Schweiz bei der Entwicklung unserer CNC-Maschinen und bietet unseren Kunden einen einwandfreien Service». Aus diesem Grund haben sich FANUC, G&Y Leuenberger und Tornos in der Testphase der Mehrspindel-Drehmaschine MultiSwiss 8x26 Nr. 3 zusammengefunden.

Die Mehrspindeldrehmaschine 8x26, ist das produktivste Produk - tionsmittel bei G&Y Leuenberger

Die FANUC-Motoren sind im Produktionsbereich der Mehrspindeldrehmaschine Tornos MultiSwiss sehr schwierigen Arbeitsbedingungen ausgesetzt. Hervorzuheben ist die sehr gute Ergonomie der Drehmaschine, die einen einfachen Zugang zum Arbeitsbereich ermöglicht.

Die Zuverlässigkeit der FANUC-Anlagen hat sich laut Brice Renggli seit langem bewährt, ebenso wie ein internationaler Service, der es ermöglicht, die ältesten bis neuesten Maschinen auf der ganzen Welt zu begleiten. «FANUC liefert beispielsweise auf internationalen Messen Ersatzteile für alle ausgestellten Maschinen und sichert uns eine effiziente Präsenz seiner Techniker an unserer Seite», fügt er hinzu.

Geschichte der Markteinführung einer revolutionären Innovation

2016 erweiterte Tornos sein Mehrspindel-Drehmaschinenprogramm MultiSwiss in vorbildlicher Weise. Drei neue Modelle wurden schrittweise auf den Markt gebracht, die MultiSwiss 6x16, 6x32 und 8x26. Die erste Zahl beschreibt die Anzahl der Spindeln, während die zweite Zahl den Durchmesser angibt. Alle diese Modelle verfügen über eine sehr praktische Ergonomie, eine vollständige Integration (Lader, Pumpen, Filter, Auffangbecken, Teileentnahme), eine +/-0,5 Grad Hitzestabilisierung und eine FANUC-Steuerung 30i-B. Die Achs- und Spindelmotoren sowie die Servoantriebe und Verstärker sind alles Original FANUC Produkte. «Die Konsistenz der Kinematik dieser komplexen Maschinen ist ebenso wichtig wie die Zuverlässigkeit der Ausrüstung und des damit verbundenen Service», ergänzt Brice Renggli.

Nach einer ersten Entwicklung am Prototyp wird die Drehmaschine MultiSwiss 8x26 n°3 an die Firma G&Y Leuenberger als Testkunde übergeben. «Dies ist unsere erste Mehrspindeldrehmaschine, und die Handhabung hat sich als viel einfacher erwiesen, als wir dachten», erklärt Boris Leuenberger. Insbesondere die kanalweise Programmierung, die durch den TB Deco-Prozess gesteuert wird, wird durch die von FANUC entwickelte PTO (Path Table Operation) erleichtert. «Die acht Spindeln ermöglichen es uns komplexere Teile aufzunehmen, da 6 Stationen voll verfügbar sind für zusätzliche Operationen», bekräftigt Boris Leuenberger. Der Serienwechsel ist schnell erledigt, so dass die Maschine dauerhaft an mittleren bis grossen Serien arbeiten kann. Die im Januar 2017 erhaltene MultiSwiss 8x26 war sechs Monate später ohne Änderung der Konfiguration voll funktionsfähig. «Wir mussten unsere Organisation grundlegend ändern, um einen kontinuierlichen 24/7-Betrieb der Mehrspindeldrehmaschine zu gewährleisten», erinnert Boris Leuenberger. 

MultiSwiss 8x26, Mehrspindel-Innenraum mit Motoren.

«Aber die Ergebnisse in Bezug auf Wirtschaftlichkeit, Oberflächenqualität und Präzision liegen deutlich über unseren Erwartungen», sagt er abschliessend.

«Mit FANUC als Partner für unsere CNC-Steuerungen seit über dreissig Jahren sind wir sicher, dass wir bei unseren Entwicklungen und bei der Nachbetreuung unserer Produkte ein Höchstmaß an Unterstützung erhalten», ergänzt Brice Renggli. Tornos ist einer der ersten europäischen Kunden von FANUC und vor allem einer der anspruchsvollsten in Bezug auf die Komplexität der mehrachsigen Kinematik.

Als Spitzenreiter im Bereich der leistungsstarken Nano-CNCs für komplexe Werkzeugmaschinen, ist die FANUC CNC 30i-B für die anspruchsvollsten Herausforderungen ausgelegt. Mit mehr als 300 weltweit verkauften MultiSwiss Mehrspindel-Drehmaschinen bezeugt Tornos, dass die FANUC-Steuerungen und -Motoren sowie die gesamte FANUC-Organisation diese mehr als erfüllen.

CNC FANUC 30i-B mit iHMI mit intuitiver und äußerst benutzerfreundlicher Bedienung

Die CNC-Serie für komplexeste Anforderungen

Die FANUC CNC Steuerungen 30i-, 31i- und 32i- Modell B eignen sich ideal für komplexe, schnelle, mehrachsige Präzisionsmaschinen mit mehrkanaliger Funktionalität. Um den Bedürfnissen der verschiedenen Anwender gerecht zu werden, kombinieren diese Steuerungen eine benutzerfreundliche Bedienung mit außergewöhnlicher Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Effizienz sowie Hochgeschwindigkeitsbearbeitung auf allen Arten von Werkzeugmaschinen, einschließlich Drehmaschinen, 5-Achsen-Bearbeitungszentren, Verzahnungsmaschinen oder Transfermaschinen. In ihrer optimalen Ausführung verfügt die CNC 30i-B über 15 Kanäle für 96 Achsen, davon 24 Spindelachsen zum Fräsen/Drehen oder Drehen/Fräsen. Ebenfalls enthalten sind vorbeugende Wartungsfunktionen, die Dual Check Sicherheitsfunktion sowie 3D Interference Check Kollisionsüberwachung.

Who is Gilbert Leuenberger?

v.r.n.l., Boris Leuenberger, Brice Renggli und Sébastien Grillot, Vertriebsingenieur FANUC Schweiz, während unseres Besuchs bei G&Y Leuenberger.

Mitte des letzten Jahrhunderts sammelte Gilbert Leuenberger seine Erfahrungen bei Petermann, einem der drei Unternehmen im Schweizer Jura, welche durch automatisches Drehen mit beweglichem Spindelstock Pionierarbeit im modernen Automatendrehen leisteten. 1964 gründete er, zusammen mit seiner Gemahlin Ruth,  sein eigenes Lohnfertigungsunternehmen in der elterlichen Scheune in Eschert, einer Nachbargemeinde von Moutier. Schnell wurde am Dorfeingang ein modernes Gebäude errichtet, das weiter ausgebaut werden sollte.

In den 80er Jahren übernahm sein Sohn Yves das Unternehmen, welches den endgültigen Namen G&Y Leuenberger SA erhielt und führte die ersten CNC gesteuerten Maschinen ein. In den 90er Jahren wurde das erste, von einer FANUC CNC gesteuerte Drehmaschinenzentrum, die Tornos Deco 2000, in Betrieb genommen. Boris Leuenberger, Enkel des Gründers, absolvierte seine Lehre und seinen Bachelor bei Tornos, dem Weltproduzenten und Erfinder der Schweizer Langdrehautomaten. Nach einem Aufenthalt in den USA trat Boris 2014 bei G&Y Leuenberger ein. Im Alter von 23 Jahren wurde er mit der Leitung des Unternehmens betraut. Eine Familiensaga war geboren, unterstützt durch FANUC Switzerland während ihres gesamten Wachstums.