FANUC - von 1956 bis heute

Eine spannende Reise

Seit der Gründung im Jahr 1956 durch Dr. Seiuemon Inaba, einem Pionier für numerische Steuerung (NC), ist FANUC weltweit führend auf dem Gebiet der Fertigungstechnik. Mit der ersten numerischen Steuerung eines elektrischen Impulsmotors in einer Werkzeugmaschine hat Dr. Inaba einen wesentlichen Grundstein für die moderne Automatisierung kompletter Produktionslinien gelegt. Mit der Vision, die Möglichkeiten der Automatisierung beständig auszuweiten, Produktivität und Produktqualität zu steigern und Kosten zu senken, entwickelten Dr. Inaba und sein Team schon bald einen Roboter, der in der Lage war, eine Werkzeugmaschine zu beladen.

Hersteller und Maschinenbauunternehmen weltweit profitieren von den Erfindungen Dr. Inabas und ziehen hohen Nutzen aus Kostensenkung und Produktivitätssteigerung. Weitere FANUC Produkte wie ROBOCUT, ROBODRILL und ROBOSHOT erobern seit den 1970er und 1980er Jahren die Fabrikhallen der Welt und FANUC entwickelt Lösungen für immer mehr Anwendungen und Abnehmer. In Japan wird FANUC schließlich das erste Unternehmen, das ein automatisiertes Werk mit NC-Werkzeugmaschinen und Robotern baut und betreibt.

Heute, sechzig Jahre nach der Gründung, ist FANUC mit weltweit über 3,6 Millionen installierten CNC-Steuerungen und 400000 Robotern in der Fabrikautomation internationaler Marktführer. Und eines wird immer bleiben: unser Bestreben, die Grenzen der Automation zu erweitern und die Fertigungsprozesse unserer Kunden zu optimieren. Dafür geben wir alles.