Aufgabe:
Integration einer CNC in die neue MicroDrill-Serie von Mollart zur maximalen Ausnutzung der vertikalen VDMF-Mikrobohrmaschinen.

Lösung:
Zusammenarbeit mit FANUC und Steuerung der Mikrobohrmaschinen mithilfe einer FANUC 35i-B CNC. Die 35i-B eignet sich hervorragend für Fräs- und Bohrlinien und bietet mehr Möglichkeiten als ein SPS-basiertes Bewegungssystem. Die 100-Mbit-Internetverbindung z. B. ermöglicht die schnelle Übertragung von Teilprogrammen, eine schnelle Datenerfassung und die entfernte Fehlerbehebung.

Ergebnis:
Dank der FANUC CNC gehört der MicroDrill zu den besten Mikro-Präzisionsbohrern seiner Klasse. Es lässt sich leicht programmieren, ist hoch produktiv und kann mit einer Roboterautomatik bequem umgerüstet werden.

PDF HERUNTERLADEN

Verwendete FANUC Produkte: 35i-B CNC

Die FANUC 35i-B ist ideal für Fräs- und Bohranwendungen und bietet mehr Möglichkeiten als ein SPS-basiertes Bewegungssystem. Sie unterstützt zahlreiche Industriestandard-Protokolle wie Ethernet/IP, ProfiNet oder DeviceNet. Wie alle FANUC CNCs ist die FANUC 35i-B für eine einfache Programmierung ausgelegt und kann für die Universalsteuerung aller Maschinen und Peripheriegeräte konfiguriert werden.

Mollart erklärt FANUC zum exklusiven CNC-Partner für die nächste MicroDrill-Generation 

Mollart, der Spezialist für Tieflochbohrungen, erklärt FANUC zu seinem exklusiven CNC-Partner für die nächste Generation der vertikalen VDMF-Mikrobohrer aus der MicroDrill-Reihe.

Der VDMF MicroDrill von Mollart dient zum Hochpräzisionsbohren kleiner Löcher mit einem Durchmesser von 0,5-6 mm und ist je nach Kundenanforderungen mit 2 oder 4 Spindeln erhältlich.

 

Verbesserte Präzision und Zykluszeiten

Der neue MicroDrill wurde den europäischen Kunden zum ersten Mal auf der EMO 2017 vorgestellt. Er bietet eine um 25 % kürzere Zykluszeit als sein Vorgänger und eine neue W-Achse entlang einer zweiachsigen Koordinatentabelle zum Bohren von Prismateilen oder, alternativ, für integrierte Ladeoptionen.

Ein optionaler Reitstock zur Gegendrehung von Teilen mit Mittenbohrung gewährleistet eine hohe Bohrpräzision, wobei der MicroDrill – mit einem ebenfalls kompakten Aufstellmaß von nur 2x2m – auch mit einer Reihe von Ladesystemen konfiguriert werden kann, mit einer Span-zu-Span-Zeit von nur fünf Sekunden.

 

Die FANUC 35i-B CNC

Zu den herausragenden Merkmalen der neuesten MicroDrill-Version gehört eine integrierte FANUC 35i-B CNC zur Maschinensteuerung. Die 35i-B eignet sich hervorragend für Fräs- und Bohrlinien und bietet mehr Möglichkeiten als ein SPS-basiertes Bewegungssystem. Die 100-Mbit-Internetverbindung z. B. ermöglicht die schnelle Übertragung von Teilprogrammen, eine schnelle Datenerfassung und die entfernte Fehlerbehebung.

Dank der fünf simultan arbeitenden unabhängigen PMC-Leitern können die Zykluszeiten durch die CNC weiter verkürzt werden. Externe SPS sind ebenfalls nicht mehr erforderlich und die Grafikoberfläche ermöglicht eine schnellere Programmierung und einen schnelleren Zugriff auf Echtzeit-Bearbeitungsdaten.


Das volle Potenzial erreichen

Ian Petitt, Managing Director bei Mollart Engineering: „Beim Kauf der ersten VDM war klar, dass die Maschine enorme Qualitäten hatte, die Antriebe und die CNC jedoch unbedingt aufgerüstet werden mussten, damit wir das Marktpotenzial voll ausschöpfen konnten.“

Er fährt fort: „Wir arbeiten seit über 25 Jahren mit FANUC zusammen und somit waren sie für uns die erste Wahl als Partner zur Entwicklung der Maschine. Unserer Meinung nach haben wir gemeinsam eine erstklassige, hoch produktive Bohrmaschine entwickelt, die sich leicht programmieren und umrüsten lässt. Doch vor allem überzeugt uns das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis für eine VDMF dieser Qualität.“


Effizienz trifft auf einfache Programmierung

Tom Bouchier, Managing Director bei FANUC UK, fügt hinzu: „Unsere Partnerschaft mit Mollart hat sich bestens bewährt und wir freuen uns, dass wir das Unternehmen bei der Aufrüstung seiner Mikro-Bohrmaschine unterstützen dürfen. Durch den Einbau der FANUC CNC wurde die VDMF noch effizienter und einfacher zu programmieren als die Vorgängerversion. Die FANUC CNC ist aufgrund ihrer Programmiersprache und -funktionen die bei den Programmierern beliebteste CNC der Welt und trägt so zu einer effizienteren Produktionsumgebung bei.


Universalsteuerung

Die Integration der FANUC CNC in die VDMF-Bohrmaschine ist der letzte Schritt in einer engen Zusammenarbeit zwischen Mollart und FANUC. Sie folgt auf die Entwicklung eines vollständig maßgeschneiderten Fabrikautomatisierungssystems für einen Mollart-Kunden in Taiwan.

Ian erklärte weiter: „Das Schöne an der FANUC CNC ist, dass sie für eine Universalsteuerung aller Maschinen und Peripheriegeräte, z. B. Prozessmessgeräte, konfiguriert werden kann, so dass keine für jede Anwendung speziell ausgelegte SPS mehr verwendet werden muss. Außerdem ist Mollart stolz auf seine Präzisionsbohrlösungen, die exakt an die Anwendungsanforderungen des Kunden angepasst werden können. Unsere Partnerschaft mit FANUC stellt sicher, dass wir die Steuerqualität unserer Bohrmaschinen für unser gesamtes Kundensystem - wie automatisches Be- und Entladen oder Prüfungen und Messungen - von einem zentralen Kontaktpunkt aus gewährleisten können. Aus diesem Grund ist FANUC unser bevorzugter CNC-Anbieter und wir freuen uns sehr auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit diesem Unternehmen in den nächsten Jahren.